Auslandspraktikum

Ein Praktikum im Ausland bietet die Möglichkeit, den Erwerb von beruflicher und internationaler Erfahrung zu verbinden. Häufig kann ein Auslandspraktikum ohne Zeitverlust in das Studium integriert werden, da ein verpflichtetes Praxissemester Bestandteil des Studiums ist.

Für Auslandspraktika gilt wir für Praktika im Inland: Sie müssen selbst organisiert werden. Falls Sie noch kein konkretes Unternehmen im Kopf haben, hilft die Mitgliederliste des „Vereins der Freunde und Förderer der Hochschule Offenburg“. Viele Unternehmen haben Standorte weltweit.

Auslandspraktika werden nach den gleichen Kriterien anerkannt wie Praktika in Deutschland. Informationen über Anerkennung erhalten Sie im Praktikantenamt des jeweiligen Studiengangs.

Gefragt ist zwar eine gewisse Eigeninitiative, jedoch können auf den Internetseiten des International Office wertvolle Tipps gefunden werden. Frau Nele Hellmold (Campus Offenburg) freut sich, weitere Informationen und Tipps zu geben.

Erfahrungsberichte von absolvierten Auslandspraktika sowie aktuelle Stellenangebote können Sie in Moodle einsehen.

 

Maximilian Keller, Bachelor Student Wirtschaftsingenieurwesen

„Für mein Praxissemester durfte ich mit der Firma Marquardt für drei Monate nach Shanghai und zwei Monate nach Paris. Es war für mich unglaublich interessant in diesen beiden Städten zu Leben und zu Arbeiten. Durch die kulturellen Unterschiede zu Deutschland muss man sich im Prinzip in jedem Bereich anpassen. Man lernt die Menschen in den Ländern, ihre Kultur und ihre Sprache kennen und erlebt Dinge die man zuvor noch nie gesehen oder gemacht hat. Vor allen Dingen lernt man aber sich selbst sehr gut kennen und das ist viel Wert. Ich werde mein Leben lang von diesen Erfahrungen zehren können und kann es deshalb nur jedem empfehlen für eine bestimmte Zeit im Ausland zu leben.“