Berufliche Perspektiven

Die Arbeitsmarktlage für Wirtschaftsinformatiker ist seit Jahren gut. Die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiums verschafft ein breites Spektrum von Einsatzmöglichkeiten vom Softwareentwickler, IT-Consultant, IT-Manager bis zum IT-affinen Controlling- oder Logistikexperten. Dies sorgt für eine hohe Flexibilität im Hinblick auf den Einsatzbereich der Absolventen und damit für vielfältige  Einstiegsmöglichkeiten in den Arbeitsmarkt.

BITKOM, Mai 2012 http://www.bitkom.org/de/markt_statistik/64008.aspx

Die Zahl der Arbeitsplätze in der BITKOM-Branche stieg 2010 auf den Rekordwert von 848.000. Dies sind rund 12.000 mehr als 2009. Im Jahr 2011 setzte sich die positive Entwicklung fort. Die Anbieter von Informationstechnik, Telekommunikation und Internetdiensten sind damit hinter dem Maschinenbau zweitgrößter Arbeitgeber in der deutschen Industrie – noch vor der Automobil- oder der Elektroindustrie. Gleichzeitig ist die Zahl der freien Stellen für IT-Spezialisten kräftig gestiegen. Aktuell gibt es rund 38.000 offene Stellen für IT-Experten in Deutschland.