Studieninhalte

Der Master-Studiengang Betriebswirtschaft baut auf dem Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft der Hochschule Offenburg auf. Er eignet sich aber auch für Absolventinnen und Absolventen anderer betriebswirtschaftlicher oder der Betriebswirtschaft nahestehender Studiengänge.

Die angebotenen Pflichtmodule stellen insbesondere auf vertiefende betriebswirtschaftliche Themen und Fragestellungen in einem internationalen, globalisierten Unternehmensumfeld ab. Neben Wahlpflichtfächern, die je nach Interesse belegt werden können, dienen Schwerpunktmodule der Vertiefung in speziellen Fachdisziplinen. Von den nachfolgenden Schwerpunkten können Sie zwei auswählen:

  • Controlling & Risikomanagement 

Sie interessieren sich für Auditing, Compliance, Controlling, Risikomanagement und Unternehmenssteuerung? Der Schwerpunkt "Controlling & Risikomanagement" vermittelt Ihnen das notwendige Rüstzeug für einen erfolgreichen Start in diese interessanten und zugleich herausfordernden Berufsfelder. Neben der fundierten theoretischen Ausbildung legen wir besonderen Wert auf einen hohen Praxisbezug.

  • Dialogmarketing & E-Commerce

In diesem Schwerpunkt arbeiten Sie in praxisorientierten Projekten und erwerben disziplinenübergreifende fachliche und soziale Kompetenzen in den Bereichen Dialogmarketing und E-Commerce. Sie erproben in den verschiedenen Laboren des Fachbereichs "Marketing und Vertrieb" wissenschaftliche Methoden und leiten aus den Ergebnissen Ihrer Untersuchungen Handlungsempfehlungen für die betriebliche Praxis ab.

  • Lean Production

Dieses Schwerpunktmodul beschäftigt sich mit ganzheitlichen Produktionssystemen zur Beschleunigung von Innovations- und Veränderungsprozessen. Sie erwerben Kenntnisse und Praxisbezüge, wie Wertströme zielgerichtet erfasst, optimal ausgelegt und simuliert werden. 

  • Logistik

Das Umfeld der Wirtschaft gilt spätestens seit der letzten Finanzkrise als volatil, so dass in der Wertschöpfungskette eine hohe Anpassungsfähigkeit und Risikoreduzierung gefragt sind. Der erste Teil "Supply Chain Risk Management" befasst sich mit der strategischen Ausrichtung von Wertschöpfungsketten, der Teil "Technische Logistik" klärt technische und organisatorische Fragen rund um die operative Umsetzung passender Logistikketten.

  • Wirtschaftsinformatik

Moderne IT-Systeme sind überall im Unternehmen, sie sorgen für effiziente Geschäftsprozesse oder ermöglichen datenbasierte Entscheidungen und Analysen. In der digitalisierten Wirtschaft entstehen durch Informationstechnologien auch ganz neue Geschäftsmodelle. Mit der Vertiefungsrichtung Wirtschaftsinformatik erwerben Sie praxisorientiert Kompetenzen für die Herausforderungen aus der Digitalisierung.