Aktuelle Themen

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Schwarzwaldholz und digitale Technik, der Barroboter O'Barro der Fakultät Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen vereint die beiden neuen Vertiefungsschwerpunkte Digitalisierung und Nachhaltigkeit in sich.

Technisch interessiert, wirtschaftlich orientiert und gern im Zusammenhang denkend – wer sich dadurch angesprochen fühlt, sollte sich näher mit dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens (WI) beschäftigen. Neben mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen und Ingenieursdisziplinen lernen Studierende fundiert wirtschaftswissenschaftliche Fächer. Nach den ersten Semestern können sie das Studium nach ihren jeweiligen Stärken und Neigungen individuell vertiefen. Dazu wartet der Studiengang WI am Standort Gengenbach der Hochschule Offenburg mit neuen und zukunftsweisenden Vertiefungen auf. Neben klassischen Vertiefungen zur Produktgestaltung (Product Engineering) und Prozessgestaltung (Engineering + Production) stehen seit diesem Jahr die Nachhaltigkeit (Nachhaltige Unternehmensführung) und die Digitalisierung von Prozessen (Work-Life-Robotics) neu zur Auswahl. Aus den vier Vertiefungen werden zwei ausgewählt. Insgesamt sind so sechs verschiedene Kombinationen möglich.

Studieren heißt nach wie vor Lernen, doch steht an der Hochschule Offenburg die ganzheitliche Kompetenzentwicklung im Vordergrund. Projektarbeiten im Team, transdisziplinäre interaktive Lehrformate und hoher Praxisbezug befähigen und fördern, das erworbene Wissen zu reflektieren und anzuwenden. Apropos Praxisbezug: Beim Faktenindikator „Kontakt zur Berufspraxis“ befindet sich der Studiengang WI der Hochschule Offenburg beim CHE-Ranking 2019/20 in der Spitzengruppe.

Die WI-Absolventen finden ihre Arbeitgeber in den verschiedensten Beschäftigungssektoren und Wirtschaftsbranchen. Berufliche Perspektiven erstrecken sich in erster Linie auf produzierende Unternehmen mit technisch und organisatorisch komplexen Abläufen. Durch die zunehmende Digitalisierung bietet auch der öffentliche Sektor passende Querschnittsaufgaben an. Nicht zuletzt kann die berufliche Laufbahn in einem Consulting¬unternehmen begonnen werden. Technisch interessiert, wirtschaftlich orientiert und gern im Zusammenhang denkend – auffällig ist, dass Personen mit einem Wirtschaftsingenieurstudium später häufig in gehobenen Führungspositionen tätig sind.

Weitere Informationen gibt es auf den Studiengangseiten.