IfTI-Forschung bei OECD-Forum präsentiert

Von: AK

Unter anderem ging es darum Welchen Regeln müssen staatliche Instrumente der Entwicklungsfinanzierung und der Exportfinanzierung folgen?, Wie stellen Förderinstrumente sicher, dass sie subsidiär agieren, und inwieweit spielen nationale Interessen eine Rolle? oder Gibt es eine zunehmende Konkurrenz zwischen staatlicher Entwicklungs- und Exportfinanzierung, und herrschen im internationalen Vergleich gleiche Wettbewerbsbedingungen bei der staatlichen Förderung?. Neben Professor Andreas Klasen vom Institute for Trade and Innovation (IfTI) der Hochschule Offenburg saßen  auch Ministerialrat Dr. Christoph Herfarth vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie Eoin O’Malley, stellvertretender Abteilungsleiter bei der Europäischen Kommission auf dem Podium.

Auf dem Exportkreditforum stellte Professor Klasen zudem Ergebnisse eines IfTI-Forschungsprojekts zum Thema Konvergenz von staatlicher Entwicklungs- und Exportfinanzierung vor.

Zurück