Paneldiskussion zur Innovations- und Exportförderung

Von: AK/MST
Foto: Prof. Andreas Klasen mit Panelteilnehmern.

Die öffentliche Hand bietet immer mehr Finanzierungs- und Fördermaßnahmen für Innovationen und Internationalisierung an. Denn Innovationen und Exporte haben für erfolgreiche Volkswirtschaften eine zentrale Bedeutung: Sie sind wesentliche Treiber für Wachstum und Beschäftigung. Multilaterale Entwicklungsbanken in Schwellen- und Entwicklungsländern setzen inzwischen ebenfalls eine Vielzahl von Förderinstrumenten ein, um die Innovationsfähigkeit von Unternehmen zu stärken und die Wirtschaft zu diversifizieren. Innovations- und Exportförderung sind daher zentrale Forschungsthemen am IfTI.

Das Institute for Trade and Innovation wurde im Herbst 2017 gegründet. Im Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten stehen die Themenfelder Handelspolitik und -finanzierung, Innovationspolitik sowie Wirtschaftsförderung. Aktuell sind sieben Professorinnen und Professoren sowie vier Fellows Mitglieder des Instituts, die interdisziplinär zusammenarbeiten. Zudem sind dem IfTI vier Doktoranden zugeordnet, die in den Bereichen internationale Wirtschaft und Innovationsförderung forschen.

Zurück