Funktechnologien und Funkprotokolle

Funktechnologien und Funkprotokolle, insbesondere drahtlose Short Range Netzwerke für die drahtlose Sensorkommunikation

Die Funkkommunikation hat unsere Welt revolutioniert. Die Bandbreite der Anwendungen, mit denen sich der Hochschule Offenburg beschäftigt reicht von der klassischen Mobilkommunikation (z.B. GSM/GPRS, UMTS oder LTE) bis hin zu industriellen Anwendung der Funktechnologien für den lokalen und echtzeitfähigen Einsatz, den so genannten Short Range Wireless Networks, die heute gerne für die drahtlose Sensorkommunikationen genutzt werden.

Die Forderung nach immer schnelleren, sicheren, kostengünstigen, energieeffizienten und echtzeitfähigen Funktechniken in den beschriebenen Anwendungen fordert die Forschung und Entwicklung immer mehr heraus. Im Fokus der Forschung und Entwicklung an der Hochschule Offenburg liegen die Evaluierung, Analyse, Entwicklung und Optimierung von Funktechnologien und Funkprotokollen. Die Aktivitäten an der Hochschule Offenburg reichen von der Simulation, der Emulation, der Entwicklung bis hin zu dem Test von Funktechnologien und Funkprotokollen.

 

⇐ zurück zum Forschungsfeld: Informationstechnologie, Automation und Telekommunikation