Prof. Dr. rer.pol.habil. Matthias Graumann

Prof. Dr. rer. pol. habil. Matthias Graumann
Raum: 3.02
Klosterstraße 14
77723 Gengenbach
07803 9698-4497 matthias.graumann@hs-offenburg.de nach Vereinbarung

Lehrveranstaltungen (aktuelles und vorhergehendes Semester)

  • Corporate Governance, B+W1151
  • Entscheidungslehre, B+W1153
  • Organisation, B+W0130
  • Personalwirtschaft, B+W0129
  • Reflected Decision Making, B+W1024w
  • Strategisches Management, B+W1308

Aufgaben

Unternehmensführung, Organisation, Entscheidungslehre, Personal

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Stellenbeschreibung

Lehre und Forschung

Lebenslauf

Akademischer Werdegang

Promotion zum Dr. rer. pol. durch die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln (summa cum laude); Betreuer: Prof. Dr. Erich Frese

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Organisation (zunächst Prof. Dr. Erich Frese, dann Prof. Dr. Mark Ebers)

Habilitation und Verleihung der venia legendi für Betriebswirtschaftslehre durch die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln; Betreuer: Prof. Dr. Erich Frese

Berufstätigkeit

  • Vereinigte Haftpflicht Versicherung in Hannover
  • Kölnische Rückversicherungs-Gesellschaft in Köln und Mailand

Forschungsschwerpunkte

Forschungsprojekte

  • Managerhaftung
  • Motivation von Mitarbeitern
  • Organisationsgestaltung

Publikationen

Bücher und Buchbeiträge

 

 

1.     Ebers, M./Maurer, I./Graumann, M.: Organisation. Erscheint in: W. Busse von Colbe u.a. (Hrsg.), Betriebswirtschaft für Führungskräfte. 5. Auf­l., Stuttgart 2019.

2.     Lehnen, M./Graumann, M.: Qualität der Synergieprognosen bei Unternehmensübernahmen. In: R. Meckl (Hrsg.), Jahrbuch des Unternehmenskaufs, Düsseldorf 2018, S. 231-236.

3.     Frese, E./Graumann, M./Theuvsen, L.: Grundlagen der Organisation – Entscheidungs­orientiertes Konzept der Organisationsgestaltung. 10. Aufl., Wiesbaden 2012.

4.     Grundei, J./Graumann, M.: Zusammenwirken von Vorstand und Aufsichtsrat bei strategischen Entscheidungen. In: J. Grundei und P. Zaumseil (Hrsg.), Der Aufsichtsrat im System der Corporate Governance, Wiesbaden 2012, S. 279-329.

5.     Hurlebaus, Th./Graumann, M./Heberer, M.: Die Wahl der Organisationsstruktur des Krankenhauses. In: W. Hellmann, W. Hoefert und D.P. Wichelhaus (Hrsg.), Ärztliche Karriere im Krankenhaus – Ein Leitfaden für die Übernahme von Führungsaufgaben, Heidelberg 2010, S. 105-119.

6.     Graumann, M./Maxrath, L.: Identifizierung kritischer Ressourcen für das Beschaffungsmarketing. In: M. Bernecker (Hrsg.), Jahrbuch Marketing 2010/2011, Köln 2010, S. 79-93.

7.     Graumann, M./Sanktjohanser, J.: Behavioral Branding am Beispiel der BMW Group. In: M. Bernecker und W. Pepels (Hrsg.), Jahrbuch Marketing 2009, Köln 2009, S. 283-295.

8.     Graumann, M.: Aufbauorganisation. In: H. Corsten und R. Goessinger (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl., München 2008, S. 75-78.

9.     Graumann, M./Niedermeyer, M.: Interface Management in Strategic Alliances. In: W. Delfmann, H. Baum, St. Auerbach und S. Albers (Hrsg.), Strategic Management in the Aviation Industry. Aldershot u.a. 2005, S. 255-273.

10.  Graumann, M.: Ziele für die betriebswirtschaftliche Theoriebildung. Ein entscheidungstheoretischer Ansatz. Berlin 2004.

11.  Beckmann, C./Graumann, M.: Center-Organisation von Führungsfunktionen am Beispiel des Konzerncontrolling der Deutsche Post AG. In: A. von Werder und H. Stöber (Hrsg.), Center-Organisation – Gestaltungskonzepte, Strukturentwicklung und Anwendungsbeispiele. Stuttgart 2004, S. 89-109.

12.  Vetter, Th./Graumann, M.: Internetbasiertes Lernen – der Ansatz von SAP. In: E. Frese und H. Stöber (Hrsg.), E-Organisation – Strategische und organisatorische Herausforderungen des Internet. Wiesbaden 2002, S. 345-360.

13.  Graumann, M.: The Aston Programme I, II und III. In: K. Türk (Hrsg.), Hauptwerke der Organisationstheorie. Wiesbaden 2000, S. 253-256.

14.  Klingenberg, C./Graumann, M.: Steuerungskonzepte für Organisations­leistungen im Lufthansa Konzern. In: E. Frese (Hrsg.), Organisations­management. Stuttgart 2000, S. 255-270.

15.  Graumann, M.: Organisationstheoretische Untersuchung der Rückversicherungsunternehmung. Berlin 1999.

 

Reviewed Papers

1.     Burkhardt, A./Graumann, M./Becker, R.: Commitment senkt die Burnoutgefahr. In: Personalführung, 51. Jg., 2018. Heft 5, S. 56-60.

2.     Graumann, M./Foit, K./Burkhardt, A./Venohr, D.: Entscheidung über Maßnahmen zur Senkung des Krankenstands. In: Zeitschrift Führung + Organisation, 86. Jg., 2017, S. 298-305.

3.     Lehnen, M./Graumann, M.: Wie prüft der Aufsichtsrat die Qualität von Synergieprognosen bei einer Übernahme? In: Der Aufsichtsrat, 2017, Heft 7/8, S. 110-112.

4.     Graumann, M./Grundei, J.: Lohnt sich eine Hierarchieabflachung? Wie der Aufsichtsrat die Entscheidung des Vorstands überprüfen kann. In: Board – Zeitschrift für Aufsichtsräte in Deutschland, 2016, Heft 4, S. 161-164.

5.     Graumann, M./Burkhardt, A./Venohr, D.: So unterstützen Maßnahmen zur Arbeitszufriedenheit die Kundenzufriedenheit. In: Personal Quarterly, 68. Jg., 2016, Heft 3, S. 26-31.

6.     Graumann, M./Grundei, J.: Nachweis einer „angemessenen Information“ im Sinne der Business Judgment Rule durch Rückgriff auf anerkannte betriebswirtschaftliche Verhaltensmaßstäbe – Das Beispiel der Eliminierung einer Leitungsebene im Hause Siemens. In: Zeitschrift für Corporate Governance, 10. Jg., 2015, S. 197-204.

7.     Burkhardt, A./Graumann, M.: Senkung des Krankenstands durch Förderung des Commitment. In: Zeitschrift Führung + Organisation, 84. Jg., 2015, S. 308-313.

8.     Graumann, M.: Was ist eine Theorie? In: WiSt - Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 44. Jg., 2015, S. 528-532.

9.     Skrabek, C./Graumann, M.: Umgang mit Lebenskrisen. In: Personal Quarterly, 67. Jg., 2015, Heft 2, S. 40-45.

10.  Graumann, M./Skrabek, C.: Die Verdrängung intrinsischer Motivation durch das Management by Objectives – Ein unterschätztes Problem. In: Personalwirtschaft, 2014, Heft 3, S. 62-64.

11.  Graumann, M./Grundei, J.: Die Beurteilung der Informationsbasis zustimmungspflichtiger Geschäfte. In: Der Aufsichtsrat, 2014, Heft 2, S. 21-23.

12.  Graumann, M.: Die angemessene Informationsgrundlage von Entscheidungen. In: WISU – Das Wirtschaftsstudium, 2014, Heft 3, S. 317-320.

13.  Graumann, M./Semrau, Th./Skrabek, C.: Motivieren SMART-formulierte Zielvereinbarungen wirklich? In: Zeitschrift Führung + Organisation, 82. Jg., 2013, S. 117-124.

14.  Graumann, M./Foit, K.: Vielfalt der Kontrolle. In: Der Aufsichtsrat, 9. Jg., 2012, S. 101-103.

15.  Graumann, M./Grundei, J.: Wann entsprechen unternehmerische Entscheidungen der gesellschaftsrechtlichen Anforderung „angemessener Information“? In: Die Betriebswirtschaft (DBW), 71. Jg., 2011, S. 379-399.

16.  Graumann, M.: Der Entscheidungsbegriff in § 93 Abs. 1 Satz 2 AktG – Rekonstruktion des traditionellen Verständnisses und Vorschlag für eine moderne Konzeption. In: Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (ZGR), Band 40 (2011), Heft 3, S. 293–303.

17.  Semrau, Th./Graumann, M./Jost, L.: Partizipative Zielvereinbarungen – Fördert Mitbestimmung wirklich die Motivation der Mitarbeiter? In: Zeitschrift Führung + Organisation, 80. Jg., 2011, S. 238-244.

18.  Graumann, M./Bilski, L.: Wie gut sind die Leitbilder der deutschen Lebensversicherer? In: Versicherungswirtschaft, 66. Jg., 2011, S. 1182-1185.

19.  Graumann, M./Reufels, M.: Plausibilitätskontrolle eines Sachverständigengutachtens. In: Der Aufsichtsrat, 8. Jg., 2011, S. 104-105.

20.  Frese, E./Graumann, M.: Die Überwachung des Vorstands börsennotierter Aktiengesellschaften. In: Zeitschrift für Corporate Governance, 6. Jg., 2011, S. 157-164.

21.  Grundei, J./Graumann, M.: Was behindert offene Diskussionen im Aufsichtsrat? In: Der Aufsichtsrat, 8. Jg., 2011, S. 86-88.

22.  Graumann, M./Engelsleben, T.: Warum Geschäftsleiter für die Beurteilung der Informationsgrundlage von Prognosen ein regelbasiertes Verfahren benötigen – Überlegungen zur Leitungsorganisation vor gesellschaftsrechtlichem Hintergrund. In: Zeitschrift für Corporate Governance, 6. Jg., 2011, S. 69-75.

23.  Graumann, M.: Gesellschaftsrechtliche Anforderungen an die Informationsgrund­lage unternehmerischer Entscheidungen – Versuch einer Konkretisierung unter Einbeziehung betriebswirtschaftlicher Erkenntnisse. In: Corporate Compliance Zeitschrift (CCZ), 3. Jg., 2010, S. 222-228.

24.  Graumann, M./Niedostadek, A.: Bestimmung und Beurteilung von Entscheidungs­risiken. In: Der Aufsichtsrat, 7. Jg., 2010, S. 174-176.

25.  Graumann, M./Müller-Späth, H.: Zur D&O-Absicherung gehört ein Executive Coaching. In: Versicherungswirtschaft, 65. Jg., 2010, S. 704-708.

26.  Graumann, M./Linderhaus, H./Grundei, J.: Wann haften Manager für Fehlentscheidungen – Ein Überblick über die Rechtsgrundlagen der zivilrechtlichen Innenhaftung. In: WiSt – Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 39. Jg., 2010, S. 325-330.

27.  Graumann, M./Bialasinski, M./Beier, M.: Software-gestützte Erstellung von Entscheidungsbegründungen – Die verschärfte Managerhaftung eröffnet neue Chancen für Berater. In: Zeitschrift der Unternehmensberatung. 4. Jg., 2009, S. 122-128 und S. 181-186.

28.  Graumann, M./Linderhaus, H./Grundei, J.: Wann ist die Risikobereitschaft bei unternehmerischen Entscheidungen „in unzulässiger Weise überspannt“? In: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), 61. Jg., 2009, S. 492-505.

29.  Graumann, M./Klavina, M.: Zielvereinbarungen – Welche Auswirkungen hat eine vergrößerte Partizipation der Mitarbeiter? In: Personalführung, 42. Jg., 2009, S. 30-35.

30.  Grundei, J./Graumann, M.: Beurteilung der Qualität von Managemententscheidungen durch den Aufsichtsrat. In: Der Aufsichtsrat, 6. Jg., 2009, S. 53-55.

31.  Graumann, M./Grundei, J./Linderhaus, H.: Ausübung des Geschäftsleiterermessens bei riskanten Entscheidungen – Die Business Judgment Rule als Beitrag zu guter Corporate Governance. In: Zeitschrift für Corporate Governance, 4. Jg., 2009, Heft 1, S. 20-26.

32.  Graumann, M./Beier, M.: Haftungsabwehr durch „angemessene Information“ – Die Bestimmung der rechtlich geforderten Informationsgrundlage für riskante Entscheidungen lässt sich methodisch und informationstechnisch unterstützen. In: Zeitschrift der Unternehmensberatung, 3. Jg., 2008, S. 198-210.

33.  Graumann, M.: „Nachvollziehbare Überlegungen“ – Interview zur Manager­haftung. In: Harvard Businessmanager, Juli (2008, S. 18-20.

34.  Graumann, M.: Besprechung des Buches „ Organisationstheorie“ von Bernd Miebach, Wiesbaden 2007. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 60. Jg., 2008, S. 183-186.

35.  Graumann, M./Lukas, S.: Die Ziele der Rückversicherer. Eine Analyse von Lageberichten deutscher Vorstände über den Zeitraum 1997 bis 2006. In: Versicherungswirtschaft, 63. Jg., 2008, S. 183-186.

36.  Graumann, M./Beier, M.: Woran erkennt man gute betriebswirtschaftliche Theorien? In: Die Betriebswirtschaft (DBW), 67. Jg., 2007, S. 483-491.

37.  Graumann, M./Gusterer, E.: Neue Prioritäten bei den Unternehmenszielen. Eine Längsschnittuntersuchung über die auf dem deutschen Markt tätigen Lebensversicherungsunternehmen von 1994 bis 2004. In: Versicherungswirtschaft, 61. Jg., 2006, S. 267-270.

38.  Graumann, M./Grundei, J.: Business Judgment Rule. In: Die Betriebswirtschaft (DBW), 65. Jg., 2005, S. 652-656.

39.  Graumann, M./Beier, M.: Organization Design – A Set Theoretic Decision Model for the Reinsurance Enterprise. In: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft (ZVersWiss), Band 94 (2005), S. 281-322.

40.  Graumann, M.: Was lässt sich von Ferdinand Piëch und Jack Welch lernen? In: WiSt – Wirtschaftswissen­schaft­liches Studium, 34. Jg., 2005, S. 2-6.

41.  Graumann, M./Sieger, C.: Verdrängen extrinsische Anreize die intrinsische Motivation? Eine Übersicht über den Forschungsstand und Konsequenzen für die Gestaltung von Anreizsystemen. In: Personalführung, 37. Jg. Heft 12 (2004, S. 90-97.

42.  Graumann, M.: Die Managementkonzepte von Ferdinand Piëch und Jack Welch. Ein Rekonstruktionsansatz. In: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (ZfbF), 56. Jg., 2004, S. 282-298.

43.  Graumann, M./Rubel, B.: Groupthink in Rajneeshpuram. Ein organisa­tions­theoretischer Erklärungsansatz für den Niedergang der Sannyasin-Kommune in Oregon. In: Religion – Staat – Gesellschaft, 5. Jg., 2004, Heft 1, S. 127-156.

44.  Graumann, M./Gusterer, E.: Gewinn, Wachstum, Sicherheit – Veränderte Gewichtungen im Zielsystem der deutschen Lebensversicherer. Eine Untersuchung auf der Grundlage von Lageberichten der Vorstände von 1994 bis 2002. In: Versicherungswirtschaft, 59. Jg., 2004, S. 1886-1889.

45.  Graumann, M./Ducklau, T.: Management-Entscheidungen und die Rationalität der Argumente. In: WISU – das Wirtschaftsstudium, 33. Jg., 2004, S. 69-74.

46.  Graumann, M./Niedermeyer, M.: Höhere Motivation durch Partizipation? Zum Zusammenhang von Partizipation an der Formulierung von Zielvereinbarungen und Mitarbeitermotivation. In: Personalführung, 36. Jg., 2003, Heft 1, S. 72-75.

47.  Graumann, M./Jordan, G./Graumann, C.: Zielformulierung – Ein kritischer Schritt bei der Fertigungsorganisation. In: FB/IE – Zeitschrift für Unternehmens­entwicklung und Industrial Engineering, 52. Jg., 2003, S. 75-79.

48.  Graumann, M./Arnold, H.-J./Beltjes, N.: Call Centres – A Case Study on the Interplay Between Organization and Information Technology. In: The Geneva Papers on Risk and Insurance. Issues and Practice. Vol. 28, 2003, S. 111-126.

49.  Graumann, M./Baum, St.: Methoden zur Allokation von Sicherheitskapital – Darstellung und Beurteilung aus Sicht der Unternehmungsleitung. In: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft (ZVersWiss), Band 92, 2003, S. 421-457.

50.  Graumann, M.: Unternehmerfunktionen im Wandel der Zeit. In: WISU – das Wirtschaftsstudium, 32. Jg., 2003, S. 637-642.

51.  Graumann, M./Niedermeyer, M./Aydin, S.: Partizipation bei Zielvereinbarungen – Eine explorative Untersuchung über die Konstruktion eines Messinstru­mentes. In: Wirtschaftspsychologie, 5. Jg., 2003, Heft 2, S. 23-48.

52.  Graumann, M.: Wann gelingt die Kommunikation in der Unternehmens­beratung? In: WiSt – Wirtschaftswissen­schaft­liches Studium, 32. Jg., 2003, S. 142-147.

53.  Graumann, M./Helmstätter, M.: Organisatorische Planung des Asset-Liabi­li­ty-Managements von Versicherungs­unter­nehmen. In: Zeitschrift für die gesamte Versicherungs­wissenschaft (ZVersWiss), Band 92, 2003, S. 53-93.

54.  Graumann, M./Jeronimo, C.: Wettbewerbskritische Ressourcen von Regional­flug­gesellschaften. Eine VRIO-Analyse auf der Grundlage des Resource-based View. In: Zeitschrift für Verkehrs­wissenschaft, 73. Jg., 2002, S. 39-71.

55.  Graumann, M./Wellhöfer, A.: E-Insurance und die Organisation von Versicherungsunternehmen. In:  WISU – das Wirtschaftsstudium, 31. Jg., 2002, S. 682-688.

56.  Althen, W./Graumann, M./Niedermeyer, M.: Alternative Wettbewerbsstrategien von Fluggesellschaften in der Luftfrachtbranche. In: Zeitschrift für betriebs­wirt­schaftliche Forschung (ZfbF), 53. Jg., 2001, S. 420-441.

57.  Graumann, M./Müller, S.: Organisatorische Steuerung des Kumulcontrolling. In: Versicherungswirtschaft, 56. Jg., 2001, S. 1362-1366 und S. 1480-1484.

58.  Graumann, M.: Warum versichern sich Versicherungsunternehmen? In: WiSt – Wirtschafts­wissen­schaft­liches Studium, 30. Jg., 2001, S. 303-308.

59.  Graumann, M.: Remarks on Reinsurance Decisions with Multiple Objectives: Preference Modelling and Defining Objectives. In: The Geneva Papers on Risk and Insurance. Issues and Practice. Vol. 25, 2000, S. 451-471.

60.  Graumann, M.: Obligatorische Rückversicherungen. Wie Erstversicherer ihre Kauf­entscheidungen optimieren können. In: Versicherungswirtschaft, 53. Jg., 1998, S. 599-604.

61.  Graumann, M.: Obligatorische Rückversicherung und Retrozession – Erwartungsnutzen-Konzept und Safety First-Konzept. In: Zeitschrift für Versicherungs­wesen, 49. Jg., 1998, S. 637-643.

62.  Graumann, M./Hellmayr, I.: Die Verteilung von Risikokapital auf Geschäftsfelder im Rückversicherungsunternehmen. Eine fiktive Fallstudie zur Anwendung der Erwartungsnutzen-Theorie. In: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft (ZVersWiss), Band 87 (1998, S. 735-762.

63.  Graumann, M.: The Reinsurer’s Strategic Objectives. An Analysis Applying the Theoretical Framework of Prescriptive Decision Theory. In: Geneva Papers on Risk and Insurance. Issues and Practice. Vol. 23, 1998, S. 52-67.

64.  Graumann, M.: Wettbewerbsfaktoren von Kompositversicherungsunternehmen. In: Versicherungswirtschaft, 52. Jg., 1997, S. 106-109.

65.  Graumann, M.: Wettbewerbsstrategien der Rückversicherungsunternehmung. In: Zeitschrift für Versicherungswesen, 48. Jg., 1997, S. 290-299 und S. 331-335.

66.  Graumann, M.: Ziele der Rückversicherungsnahme. In: Versicherungswirtschaft, 52. Jg., 1997, S. 367-370.

67. 

Unreviewed Papers

  1. How to make forecast-related information decisions? A multi attribute utility approach
  2. Incorporating psychological knowledge into decision models
  3. Organisation des Personalmanagements

Vorträge, Interviews und Diskussionsrunden

„Nachvollziehbare Überlegungen" - Interview mit Prof. Dr. Matthias Graumann zur Manager­haftung. In: Harvard Business Manager, Juli (2008), S. 18-20.

 
Zurück