Modulhandbuch

Informationstechnologien

Empf. Vorkenntnisse

Grundkenntnisse Mathematik, Bedienung eines PCs

Lernziele

Ziel des Moduls ist es, die Studierenden mit Wissen, Fähigkeiten und handwerklichen Fertigkeiten so auszustatten, dass sie in der Lage sind

  • die Rolle von Informationstechnologien in Gesellschaft und Unternehmen zu bewerten und zu erläutern
  • Konzept und Funktionen eines Informationssystems zu beschreiben

Anforderungen an die betriebliche IT zu analysieren, konzeptionell zu lösen und anschließend in Teilen praktisch umzusetzen

 

Dauer 1 Semester
SWS 4.0
Aufwand
  • Lehrveranstaltung:60 h
  • Selbststudium/
    Gruppenarbeit:90 h

  • Workload:150 h
ECTS 5.0
Voraussetzungen für Vergabe von LP

Modulprüfung Klausur (K90)

Modulverantw.

Prof. Dr. Tobias Hagen

Empf. Semester 1
Häufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Betriebswirtschaft (Bachelor)
Betriebswirtschaft/Logistik und Handel (Bachelor)

Veranstaltungen Grundlagen IT
Art Vorlesung/Labor
Nr. B+W1360
Lerninhalt
  • Es werden grundlegende Konzepte der Wirtschaftsinformatik aus der Perspektive des Anwenders und zukünftigen Entscheiders behandelt.
  • Bedeutung der Informatik im Betrieb, Begriffsbildung
  • Aufbau von Rechnersystemen (Hardware, Software, Algorithmus, Betriebssysteme)
  • Netzwerke und Internettechnologien (Protokolle, OSI, WWW, http, HTML, CSS, Cloud)
  • Datenbanken (Datenmodellierung, relationales Modell, SQL)
  • Geschäftsprozesse und Anwendungen (Bürosysteme, Workflow, Portal, ERP)
  • IT-Sicherheit (Gefahrenbereiche, Maßnahmen) und Datenschutz
Literatur

Abts, D., Mülder, W., Grundkurs Wirtschaftsinformatik: Eine kompakte und praxisorientierte Einführung. 8.Aufl., Wiesbaden 2013
Materialsammlung mit Vorlesungsfolien, Übungen und Kontrollfragen zu jedem Kapitel wird über das e-Learning System zur Verfügung gestellt.


← Zurück Speichern als Docx