Modulhandbuch

Controlling

Empf. Vorkenntnisse

Kenntnisse der Allgemeinen BWL
Umfassende Kenntnisse der Kosten- und Leistungsrechnung

Lehrform Vorlesung
Lernziele

Ziel der Veranstaltung ist der Aufbau des Verständnisses, dass Controlling ein funktionsübergreifendes Steuerungsinstrument ist, das den unternehmerischen Entscheidungs- und Steuerungsprozess strategisch und operativ unterstützt. In diesem Rahmen sollen fundierte Kenntnisse über Methoden, Instrumente und Vorgehensweise der Planungs-, Kontroll- und Informationsversorgungssysteme erworben werden, mit denen Abweichungen analysiert und entsprechende Maßnahmen zu deren Beseitigung entwickelt werden können.

Dauer 1 Semester
SWS 4.0
Aufwand
  • Lehrveranstaltung:60 h
  • Selbststudium/
    Gruppenarbeit:90 h

  • Workload:150 h
Leistungspunkte und Noten

Modulprüfung Klausur (K90)

ECTS 5.0
Modulverantw.

Prof. Dr. rer. pol. Michael Otte

Max. Teilnehmer 0
Häufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Betriebswirtschaft (Bachelor)
Betriebswirtschaft/Logistik und Handel (Bachelor)
Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor)
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)

Veranstaltungen Controlling Grundlagen
Art Vorlesung
Nr. B+W0115
SWS 4.0
Lerninhalt

Rolle des Controllings im Unternehmen
Budgetierung
Target Costing
Verrechnungspreise
Wertorientiertes Controlling
Kennzahlen und Kennzahlensysteme (u.a. Balanced Scorecard)
Erfolgsorientierte Vergütungssysteme

Literatur

Weber, J./Schäffer, U. (2011): Einführung in das Controlling, 13. Auflage, Stuttgart.
Brühl, R. (2009): Controlling, 2. Auflage, München.
Horváth, P. (2011): Controlling, 12. Auflage, München.
Reichmann, T. (2011): Controlling mit Kennzahlen: die systemgestützte Controlling-Konzeption mit Analyse- und Reportinginstrumenten, 8. Auflage, München.


← Zurück Speichern als Docx