Modulhandbuch

Schlanke Produktion

Empfohlene Vorkenntnisse

Kenntnisse in Fertigungsverfahren I, Produktionswirtschaft, Materialwirtschaft und Lean Production

Lehrform Vorlesung/Labor
Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden verfügen über vertiefte Kenntnisse in den Fertigungsverfahren, speziell der Kunststoffverarbeitung, der unkonventionellen Fertigungsverfahren und ausgewählten neuen Technologien aus den Bereichen Fertigungs- und Werkstofftechnik. Sie können deren technische und wirtschaftliche Vor- und Nachteile einordnen und geeignete Anwendungsgebiete ermitteln.
Die Studierenden können in der Gruppe in einem produzierenden Unternehmen eine Aufgabenstellung im Themenbereich Bereich Lean Production innerhalb einer vorgegebenen Zeit so bearbeiten, dass die Lösung anhand einer ersten praktische Umsetzung erkennbar ist. Sie verstehen die Herangehensweise an ein Kaizenprojekt und haben die Methoden zur Ist-Analyse und Verschwendungsreduzierung an einer Problemstellung in der Produktion angewendet. Sie üben ihre Ergebnisse nach jedem Workshoptag zu kommunizieren mit dem Ziel, Feed-back der Fachexperten aus dem Unternehmen einzuholen und im nächsten Schritt zu verarbeiten.

Dauer 1 Semester
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60 h
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90 h
Workload 150 h
ECTS 5.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Modulprüfung Klausur (K60) und Praktische Arbeit (PA)
Gewichtung: 60 % Klausur, 40 % Praktische Arbeit

Modulverantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. Andreas Friedel

Empf. Semester 6. Semester
Haeufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor)

Veranstaltungen

Fertigungsverfahren II

Art Vorlesung
Nr. B+W0363
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Fertigungstechniken aus dem Bereich Urformen, Umformen, Trennen, Fügen, Beschichten und Stoffeigenschaften ändern mit Schwerpunkt auf Kunststoffverarbeitung, unkonventionelle Fertigungsverfahren und neue Technologien
  • Auswahl dazugehöriger Produktionsmaschinen
  • Abschätzung und Bewertung der entstehenden Fertigungskosten - Einbindung von Industrievorträgen und Firmenbesuchen
Literatur

Vorlesungsskript
Schmid, D. (2013): Industrielle Fertigung: Fertigungsverfahren, Mess- und Prüftechnik, 6. überarb. Auflage, Europa-Lehrmittel
Klocke F.: (2013) Fertigungsverfahren (Band 1 - 5); Springer-Verlag Diverse Firmenprospekte

Kaizen-Firmenworkshop

Art Labor
Nr. B+W0364
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Workshoptag 1: Analyse des IST-Zustands, Bewertung der Potenziale, Ausarbeitung eines Zielbilds für den SOLL-Zustand. Kurze Präsentation am Abend.
  • Workshoptag 2: Entwicklung des SOLL-Zustands und Start der Umsetzung mit 60% Umsetzungsgrad
  • Präsentation des ausgearbeiteten Konzepts vor den Betreuern des Unternehmens in einem separaten Termin
Literatur

Takeda, H. (2008): Das System der Mixed Production. Personal-Order-Prinzip für kundenorientierte Produktion, 2. Auflg. (mi-Fachverlage bei Redline)
Takeda, H. (2005): Das synchrone Produktionssystem. Just-in-Time für das ganze Unternehmen, 4. Auflg., Redline GmbH