Modulhandbuch

Programmierung

Lehrform Vorlesung/Labor
Lernziele

Erfolgreiche Teilnehmer

  • sind in der Lage, Programme in Java zu erstellen und zu dokumentieren
  • können die Qualität der Programme mit automatisierten Unit Tests sicherstellen
  • haben die Prinzipien Kapselung, Vererbung und Polymorphismus verstanden und können sie anwenden
  • können UML Klassendiagramme lesen und nach Java übersetzen
  • haben Übung im Umgang mit der Standardbibliothek lang, sowie Collections, Swing, I/O, JUnit
Dauer 1 Semester
SWS 7.0
Aufwand
  • Lehrveranstaltung:105 h
  • Selbststudium/
    Gruppenarbeit:135 h

  • Workload:240 h
ECTS 8.0
Voraussetzungen für Vergabe von LP

Modulprüfung "Programmierung" (K90)
"Praktikum Programmierung" muss "m.E." attestiert sein

Modulverantw.

Prof. Dr. Klaus Dorer

Max. Teilnehmer 41
Empf. Semester 1
Häufigkeit jedes Jahr (WS)
Verwendbarkeit

Wirtschaftsinformatik plus (Bachelor)
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)

Veranstaltungen Praktikum Programmierung
Art Labor/Studio
Nr. E+I601
SWS 3.0
Lerninhalt

Die Lerninhalte der zugehörigen Vorlesung werden in praxisorientierten Aufgaben angewandt und vertieft.

Programmierung
Art Vorlesung/Übung
Nr. E+I600
SWS 6.0
Lerninhalt
  1. Einführung in Java
  2. Prozedurale Elemente
  3. Arrays
  4. Klassen und Objekte
  5. Vererbung
  6. Abstrakte Klassen und Interfaces
  7. Pakete
  8. Exception Handling
  9. GUI
  10. Multi-Threading
Literatur

Ullenboom, C., Java ist auch eine Insel, 10. Auflage, Bonn, Galileo Press, 2012
Krüger, G., Handbuch der Java Programmierung, 4. Auflage, München [u.a.], Addison-Wesley, 2006
Deck, K.-G., Neuendorf, H., Java-Grundkurs für Wirtschaftsinformatiker, 2. Auflage, Stuttgart [u.a.], Vieweg+Teubner, 2010
Flanagan, D., Java in a Nutshell, 5. Auflage, Beijing, Köln [u.a.], O'Reilly, 2005


← Zurück Speichern als Docx