Modulhandbuch

Decision Making

Empf. Vorkenntnisse

Allgemeine betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Fundierte Kenntnisse in Wirtschaftsmathematik (insbesondere Lineare Optimierung) und Statistik (insbesondere Wahrscheinlichkeitsrechnung und induktive Statistik)

Lernziele

Die Studierenden kennen die Phasen eines idealtypischen Entscheidungsprozesses. Sie verstehen, welche Anforderungen die in diesen Phasen jeweils zu treffenden Sub-Entscheidungen stellen.
Auf dieser Grundlage können sie nicht nur die methodischen Regeln anwenden, die von der Entscheidungslehre zur Unterstützung des Treffens dieser Sub-Entscheidungen zur Verfügung gestellt werden. Sie sind insbesondere auch in der Lage, quantitative Methoden wie beispielsweise Multivariate Analysemethoden, Prognoseverfahren oder Methoden des Operations Research einzusetzen, um einen gegebenen Entscheidungsinhalt zu bearbeiten. Die Studierenden identifizieren die für eine gegebene Fragestellung passenden Modelle und Lösungsverfahren, wählen geeignete Modelle und Verfahren aus und formulieren konzeptionelle Vorgaben für geeignete Anpassungen. Je nach Themenfeld realisieren die Studierenden dies unter Einsatz von Anwendungssoftware. Die Studierenden sind in der Lage, den Zuwachs an Entscheidungsqualität gegen die zusätzlich entstehenden Kosten (Zeit, Geld) abzuwägen, die mit der Anwendung methodischer Unterstützungsregeln verbunden sind. In Abhängigkeit von der Wichtigkeit der Entscheidung bilden sich die Studierenden eine eigene Meinung über das Ausmaß, in dem die Unterstützungsregeln von ihnen angewendet werden sollen, um Entscheidungsqualität und Entscheidungskosten gegeneinander auszubalancieren. Insbesondere können die Studierenden quantitative Methoden und deren Ergebnisse kritisch beurteilen. Sie fungieren als Ansprechpartner bei der Auswahl geeigneter quantitativer Methoden bei der Bearbeitung neuer Entscheidungsinhalte im Unternehmen.

Dauer 1 Semester
SWS 4.0
Aufwand
  • Lehrveranstaltung:60 h
  • Selbststudium/
    Gruppenarbeit:120 h

  • Workload:180 h
ECTS 6.0
Voraussetzungen für Vergabe von LP

Modulprüfung Klausur (K60) und Praktische Arbeit

Modulverantw.

Prof. Dr. rer. pol. habil. Matthias Graumann

Empf. Semester 1. oder 2. Semester
Häufigkeit jedes 2. Semester
Verwendbarkeit

Betriebswirtschaft (Master)

Veranstaltungen Quantitative Methoden
Art Vorlesung
Nr. B+W1152
Lerninhalt

Es werden im Rahmen der Vorlesung ausgewählte quantitative Methoden aus einem oder mehreren der folgenden Themenfelder behandelt:

  • Fortgeschrittene Verfahren der Statistik (z.B. Prognosemethoden, geschichtete Stichproben, fortgeschrittene Testverfahren)
  • Multivariate Analysen (z. B. Varianzanalyse, Diskriminanzanalyse, Conjoint Measurement, Strukturgleichungsmodelle, Clusteranalyse, Faktorenanalyse)
  • Data- und Text Mining (z. B. Neuronale Netze, Entscheidungsbäume, Logistische Regression) 
  • Operations Research (z.B. Ressourcenallokation, Terminplanung, Tourenplanung, Revenue Management, Simulation)
Literatur

Backhaus, K.; Erichson, B.; Plinke, W.; Weiber R.: Multivariate Analysemethoden : eine anwendungsorientierte Einführung. 13. Aufl. Springer, 2011.
Backhaus, K.; Erichson, B.; Weiber R.: Fortgeschrittene multivariate Analysemetho-den : eine anwendungsorientierte Einführung. 2. Aufl. Springer Gabler 2013.
Cleve, J; Lämmel, U.: Data Mining. De Gruyter Oldenbourg. 1. Aufl. 2014.
Domschke, W.; Drexl A.: Einführung in Operations Research. 8. Aufl. Springer 2011.
Domschke, W.; Scholl, A.: Logistik. - 2. Rundreisen und Touren. 5. Aufl. Olden-bourg, 2010.
Klein, R.; Steinhardt, C.: Revenue Management. Grundlagen und Mathematische Methoden. 1. Aufl. Springer. 2008

Entscheidungslehre
Art Vorlesung
Nr. B+W1153
Lerninhalt
  • Grundlagen: Begriff der Entscheidung, Primat der Handlungswirkungen - nicht der Handlung, Was macht Entscheidungen schwierig? Phasen eines idealtypischen Entscheidungsprozesses, Entscheidungsqualität versus Entscheidungskosten
  • Methodische Regeln zur Unterstützung der Sub-Entscheidungen in den Phasen des Entscheidungsprozesses: Regeln zur Eingrenzung des Entscheidungsinhalts, Regeln zur Aufteilung des Entscheidungsinhalts, Regeln zum Setzen der Ziele, Regeln zur Erzeugung alternativer Handlungsmöglichkeiten, Regeln zur Prognose der Auswirkungen der Handlungsmöglichkeiten auf die Ziele, Regeln zur Bewertung der prognostizierten Zielwirkungen (incl. Risikoabschätzung)
  • Kontrolle von Entscheidungen
Literatur

Edwards, W./Miles Jr. R.F./v. Winterfeld, D. (Hrsg.): Advances in Decision Analysis, Cambridge et al., 2007.
Eisenführ, F./ Weber, M./Langer, T.: Rationales Entscheiden, 5. Aufl., Berlin et al. 2010 (englische Fassung: Eisenführ, F./Weber, M./Langer, T.: Rational Decision Making. Berlin et al. 2010).
Forbes, D.P.: Reconsidering the Strategic Implications of Decision Comprehensiveness. In: Academy of Management Review, Vol. 32 (2007), S. 361-376.
Graumann, M.: Der Entscheidungsbegriff in § 93 Abs. 1 Satz 2 AktG - Rekonstruktion des traditionellen Verständnisses und Vorschlag für eine moderne Konzeption. In: Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (ZGR), Band 40 (2011), Heft 3, S. 293-303.
Graumann, M./Engelsleben, T.: Warum Geschäftsleiter für die Beurteilung der Informationsgrundlage von Prognosen ein regelbasiertes Verfahren benötigen. In: Zeitschrift für Corporate Governance (ZCG), 6. Jg. (2011), S. 69-75.
Graumann, M./Grundei, J.: Wann entsprechen unternehmerische Entscheidungen der gesellschaftsrechtlichen Anforderung „angemessener Information"? In: Die Betriebswirtschaft (DBW), 71. Jg. (2011), S. 379-399.
Graumann, M./Linderhaus, H./Grundei, J.: Wann ist die Risikobereitschaft bei unternehmerischen Entscheidungen „in unzulässiger Weise überspannt"? In: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 61. Jg. (2009), S. 492-505.
Graumann, M./Niedostadek, A.: Bestimmung und Beurteilung von Entscheidungsrisiken. In: Der Aufsichtsrat, 7. Jg. (2010), S. 174-176.
Grundei, J./Graumann, M.: Beurteilung der Qualität von Managemententscheidungen durch den Aufsichtsrat. In: Der Aufsichtsrat, 6. Jg. (2009), S. 53-55.
Kahnemann, D./Lovallo, D./Sibony, O.: Grundsätze für Entscheider. In: Harvard Business Manager (2011), S. 19-31.
Keeney, R.L.: Value-Focused Thinking. Cambridge et al. 1996.
Keeney, R.L.: Evaluation of Proposed Storage Sites. In: Operations Research, Vol. 27 (1979), S. 48-64.
Keeney, RL./Raiffa, H.: Decisions with Multiple Objectives: Preferences and Value Tradeoffs. New York u.a. 1976.
Watson, St.R./Buede, D.M.: Decision Synthesis. The Principles and Practice of Decision Analysis. Cambridge u.a. 1987.
Weber, M.: Nutzwertanalyse. In: Erich Frese (Hrsg.), Handwörterbuch der Organisation, 3. Aufl., Stuttgart 1992, Sp. 1435-1448.
Winterfeldt, D. v./Edwards, W.: Decision Analysis and Behavioral Research. Cambridge 1986.


← Zurück Speichern als Docx