Modulhandbuch

Dialogmarketing

Empf. Vorkenntnisse

Grundlagen Marketing

Lernziele

Kompetenzen:
Im Rahmen des Moduls lernen die Studierenden die Grundlagen des Dialogmarketings kennen und verstehen den Prozess der Interaktion zwischen Sender und Empfänger bzw. Kunden und Unternehmen. Das Verständnis vom Zusammenspiel zwischen Kundenerwartung und Kundenerfahrung befähigt die Studierenden anhand von Fallbeispielen einen optimalen Kundendialog zu planen und umzusetzen.

Lerninhalte:
Durch die Analyse von Problemstellungen aus der Unternehmenspraxis werden die Studierenden an die Herausforderungen des Dialogs mit dem Kunden über eine Vielzahl individuelle wechselnder Kanäle herangeführt. Sie können die Schnittstellen identifizieren und Lösungsansätze entwickeln.

Dauer 1 Semester
SWS 4.0
Aufwand
  • Lehrveranstaltung:60 h
  • Selbststudium/
    Gruppenarbeit:120 h

  • Workload:180 h
ECTS 6.0
Voraussetzungen für Vergabe von LP

Modulprüfung: Mündliche Prüfung

Modulverantw.

Prof. Dr. rer. oec. Andrea Müller

Max. Teilnehmer 0
Empf. Semester DEC 1 bzw. DEC 2
Häufigkeit jedes 2. Semester
Verwendbarkeit

Dialogmarketing und E-Commerce (Master) 

Veranstaltungen Dialogmarketing Workshop
Art Seminar
Nr. B+W1147
Lerninhalt

  • Einführung in die Aufgabenstellung
  • Kundenbriefing
  • Ausarbeitung einer Dialogmarketingkampagne
  • Präsentation und schriftliche Ausarbeitung

Lernziele:
Studierende sollen begleitend zur Vorlesung Dialogmarketing Grundlagen praktisches Wissen zum Thema anhand einer individuellen Kampagnenentwicklung selbst erarbeiten. Sie vertiefen so ihre fachlichen Dialogmarketingkompetenzen und machen eigene Erfahrungen bei der Prognose und der Beurteilung des Erfolgs von Maßnahmen anhand der Durchführung einer crossmedialen Dialogmarketingkampagne. Die Studierenden lernen die Methoden des Projektmanagements kennen und anzuwenden. Es wird der Business Case aufgegriffen.

 

Literatur

Die aktuelle Literaturliste wird in der Vorlesung bekannt gegeben. Auszug aus der Literaturliste:

Kreutzer, R. T. (2009): Praxisorientiertes Dialog-Marketing, Wiesbaden.
Porter, M. E. (2008): Wettbewerbsstrategie - Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten, 11. Auflage, Frankfurt am Main.
Wirtz, B. (2012): Direktmarketing-Management, 3. Auflage, Wiesbaden.

 

Dialogmarketing Grundlagen
Art Vorlesung
Nr. B+W1146
Lerninhalt
  • Kennzeichen und Ziele des Dialogmarketings
  • Kundenbeziehungszyklus als Steuerungsinstrument für den Kundendialog
  • Herausforderungen des SEM, SEO, SEA
  • Newsletter-Marketing
  • Gastvorträge
  • Business Case Bezug
  • Exkursion zu Dialogmarketing Professionals
  • Gestaltung des Kundendialogs
  • Dialogmarketingperspektiven
  • Fallstudien

Lernziele:
Studierende sollen theoretische Kenntnisse zum Thema Dialogmarketing vertiefen. Sie lernen Analysefähigkeiten zu entwickeln und selbst unternehmensspezifische Dialogmarketingerfolgskriterien zu identifizieren. Sie verstehen Problemlösungsmethoden und Dialogmarketingstrategien selbständig zu erarbeiten und anzuwenden. Theoriebasierte Sachverhalte können sie auf verschiedene Praxisanwendungen mittels Fallstudien transferieren und anpassen.

 

Literatur

Die aktuelle Literaturliste wird in der Vorlesung bekannt gegeben. Auszug aus der Literaturliste:

Kreutzer, R. T. (2009): Praxisorientiertes Dialog-Marketing, Wiesbaden.
Porter, M. E. (2008): Wettbewerbsstrategie - Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten, 11. Auflage, Frankfurt am Main.
Wirtz, B. (2012): Direktmarketing-Management, 3. Auflage, Wiesbaden.

 


← Zurück Speichern als Docx