Studienverlauf

Der Bachelor-Studiengang umfasst insgesamt sieben Semester und teilt sich in zwei Studienabschnitte.

Der erste Studienabschnitt (1. und 2. Semester) dient der Ausbildung in den betriebswirtschaftlichen und psychologischen Grundlagenfächern wie allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Finanzmanagement sowie allgemeine Psychologie, Sozialpsychologie und Grundlagen der Wirtschaftspsychologie.

Zum zweiten Studienabschnitt (3. bis 7. Semester) gehören neben den Pflichtmodulen wie Personalmanagement, Markt-, Werbe- und Werbepsychologie und Digital Work ein individuell zu wählender Studienschwerpunkt sowie vertiefende Wahlpflichtfächer. Die Wahl der Studienrichtung erfolgt zu Beginn des 4. Semesters. Das 5. Semester ist ein betriebspraktisches Studiensemester. Dieses umfasst 95 Präsenztage in Unternehmen des In- oder Auslands. Neben der fachlichen Ausbildung dient das praktische Studiensemester vor allem dazu, Einblicke in die späteren Berufsfelder zu gewinnen.

Im Modul Wahlpflichtfächer können Sie aus einem vielfältigen Fächerkatalog auswählen. Darüber hinaus stehen auch Methoden- und Sozialkompetenzen im Fokus des Studiums, vor allem empirische Sozialforschung, ethische Entscheidungsfindung, Statistik, wissenschaftliches Arbeiten sowie soziale und interkulturelle Kompetenzen.

Die Bachelor-Thesis wird im 7. Semester erstellt. Nach dem erfolgreichen Studium verleiht die Hochschule den akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.).