Modulhandbuch

Digitales Management und E-Commerce (DME)

Digitales Management, Führung und Strategie

Empfohlene Vorkenntnisse

Grundlagen Betriebswirtschaftslehre und Grundkenntnisse in Unternehmensberichterstattung; Grundlagenkenntnisse aus vorangegangenen Privatrechtsvorlesungen

Lehrform Vorlesung/Seminar
Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden lernen Ansätze zur Definition von Marken, verschiedene Markenidentitätsmodelle und Verständnisvarianten von Markenpositionierungen sowie Planungsprozesse zur Entwicklung von Markenidentitäten und -positionierungen kennen. Im Rahmen einer Fallstudie wenden sie das erworbene Wissen bei der Entwicklung einer Positionierung einer Multi-Channel Marke an. Zudem gewinnen die Studierenden einen Überblick über die wichtigsten Themen digitaler Transformation und der Wettbewerbsanalyse für digitale Strategien. Sie lernen die theoretischen Konzepte aus dem Bereich der digitalen Wirtschaft kennen und sind in der Lage, sie auf unterschiedliche Wettbewerbssituationen anzuwenden. Durch die praktische Anwendung betriebswirtschaftlicher Techniken und den Transfer digitaler Strategien auf andere Branchen und Märkte werden Fähigkeiten des analytisch-wissenschaftlichen Arbeitens ausgebildet und vertieft. Im Fach Führung gewinnen die Studierenden einen Überblick über die wichtigsten Themen der Personalführung. Sie lernen die theoretischen Konzepte aus dem Management- und Führungsbereich kennen und sind in der Lage, sie auf unterschiedliche Führungssituationen anzuwenden. Durch die praktische Anwendung betriebswirtschaftlicher Techniken bei der Umsetzung von Führungsstrategien und der Lösung realer Führungsprobleme werden Fähigkeiten des analytisch-wissenschaftlichen Arbeitens ausgebildet und vertieft.

Dauer 2
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60 h
Selbststudium / Gruppenarbeit: 150 h
Workload 210 h
ECTS 7.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

PA (1/2) und RE (1/2) für Markenmanagement - Gewichtung: 3/7
HA für Führung (Leadership) - Gewichtung: 2/7
K60 für Digitale Transformationsstrategien und Cross-Industry-Collaboration - Gewichtung: 2/7

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer

Empf. Semester DME 1
Haeufigkeit jedes Jahr (WS)
Verwendbarkeit

Digitales Management und E-Commerce (Pflichtmodul)

Veranstaltungen

Markenmanagement

Art Vorlesung
Nr. DME2001
SWS 2.0
Lerninhalt

Die LV gliedert sich folgendermaßen:

  1. Macht der Marke/Markenverständnis
  2. Markenidentitätsmodelle
  3. Markenmanagement/Markenpositionierung
  4. Einführung in die Limbic Map
  5. Prozesse zur Positionierungsentwicklung
  6. Interne Markenführung
  7. Inside-Out-Workshop zur Markenidentität, Vorstellung Case Study

Folgende Lernziele werden gemeinsam mit den Studierenden erarbeitet:
Die Studierenden lernen Ansätze zur Definition von Marken, verschiedene Markenidentitätsmodelle und Verständnisvarianten von Markenpositionierungen sowie Planungsprozesse zur Entwicklung von Markenidentitäten und -positionierungen kennen. Im Rahmen einer Fallstudie wenden sie das erworbene Wissen bei der Entwicklung einer Positionierung einer Multi-Channel Marke an.

Literatur

Die aktuelle Literaturliste wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben. Auszug aus der Literaturliste:

Burmann, C.; Halaszovich, T.; Schade, M.; Piehler, R.: Identitätsbasierte Markenführung, 3. Aufl., Springer Verlag, Wiesbaden 2018
Esch, F.R.: Strategie und Technik der Markenführung, 9. Auflage, Vahlen Verlag, München 2017
Esch, F.R.; Tomczak, T.; Kernstock, J.; Langner, T.; Redler, J.: Corporate Brand Management, 3. Auflage, Gabler Verlag, Wiesbaden 2014
Meyer, T.; Perrey, J.: Mega-Macht Marke, 3. Auflage, Redline Verlag, Frankfurt/Wien 2010

Führung (Leadership)

Art Vorlesung
Nr. DME2002
SWS 1.0
Lerninhalt

Die LV gliedert sich folgendermaßen:

  • Rolle als Führungskraft
  • Motivation, Konflikte
  • Führungsstile und Managementkonzepte
  • Selbstmanagement

Folgende Lernziele werden gemeinsam mit den Studierenden erarbeitet:
Die Studierenden gewinnen einen Überblick über die wichtigsten Themen der Personalführung. Sie lernen die theoretischen Konzepte aus dem Management- und Führungsbereich kennen und sind in der Lage, sie auf unterschiedliche Führungssituationen anzuwenden. Durch die praktische Anwendung betriebswirtschaftlicher Techniken bei der Umsetzung von Führungsstrategien und der Lösung realer Führungsprobleme werden Fähigkeiten des analytisch-wissenschaftlichen Arbeitens ausgebildet und vertieft.

Literatur

Die aktuelle Literaturliste wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben. Auszug aus der Literaturliste:
Breyer-Mayländer, T. : Führung braucht Klarheit, Hanser München 2015
Buckingham, Marcus/Clifton, Donald O.: Entdecken Sie Ihre Stärken jetzt! Das Gallup-Prinzip für individuelle Entwicklung und erfolgreiche Führung, Campus Frankfurt 2011
Drucker, Peter F.: The Essential Drucker: The Best of Sixty Years of Peter Drucker's Essential Writings on Management (Collins Business Essentials) Harper Collins, New York 2008

Digitale Transformationsstrategien und Cross-Industry-Collaboration

Art Seminar
Nr. DME2003
SWS 1.0
Lerninhalt

Die LV gliedert sich folgendermaßen:

  • Ökonomie der digitalen Wirtschaft
  • Disruption und Wettbewerbsstrategien
  • Digitale Transformationsstrategien
  • Organisation digitaler Geschäftsfelder

Folgende Lernziele werden gemeinsam mit den Studierenden erarbeitet:
Die Studierenden gewinnen einen Überblick über die wichtigsten Themen digitalen Transformation und der Wettbewerbsanalyse für digitale Strategien. Sie lernen die theoretischen Konzepte aus dem Bereich der digitalen Wirtschaft kennen und sind in der Lage, sie auf unterschiedliche Wettbewerbssituationen anzuwenden. Durch die praktische Anwendung betriebswirtschaftlicher Techniken bei der Transfer digitaler Strategien auf andere Branchen und Märkte werden Fähigkeiten des analytisch-wissenschaftlichen Arbeitens ausgebildet und vertieft.

Literatur

Die aktuelle Literaturliste wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben. Auszug aus der Literaturliste:

Appelfeller, Wieland/Feldmann, Carsten: Die digitale Transformation des Unternehmens: Systematischer Leitfaden mit zehn Elementen zur Strukturierung und Reifegradmessung, Springer Gabler Wiesbaden 2018
Breyer-Mayländer, T.: Management 4.0: Den digitalen Wandel erfolgreich meistern, Hanser München 2017
Pfannstiel, Mario A./Steinhoff, Peter F.-J.: Der Enterprise Transformation Cycle: Theorie, Anwendung, Praxis, Springer Gabler Wiesbaden 2018