Studieninhalte

Der Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen baut kosekutiv auf dem Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Offenburg auf. Er eignet sich aber auch für Absolventinnen und Absolventen anderer wirtschaftswissenschaftlicher oder dem Wirtschaftsingenieurwesen nahestehender Studiengänge.

Die angebotenen Vorlesungsmodule ermöglichen ein sehr individuelles Studium zu vielen aktuellen Querschnittsthemen und Fragestellungen in einem internationalen, globalisierten Unternehmensumfeld. Neue Lehrinhalte wie zum Beispiel Industrie 4.0 sind gleichfalls berücksichtigt. Neben Wahlpflichtfächern, die je nach Interesse belegt werden können, dienen die Schwerpunktmodule der Vertiefung in speziellen Fachdisziplinen. Von den nachfolgenden Schwerpunkten wählen Sie zwei:

 

  • Controlling & Risikomanagement 

Sie interessieren sich für Auditing, Compliance, Controlling, Risikomanagement und Unternehmenssteuerung? Der Schwerpunkt "Controlling & Risikomanagement" vermittelt Ihnen das notwendige Rüstzeug für einen erfolgreichen Start in diese interessanten und zugleich herausfordernden Berufsfelder. Neben der fundierten theoretischen Ausbildung legen wir besonderen Wert auf einen hohen Praxisbezug.

 

  • Dialogmarketing & E-Commerce

In diesem Schwerpunkt arbeiten Sie in praxisorientierten Projekten und erwerben disziplinenübergreifende fachliche und soziale Kompetenzen in den Bereichen Dialogmarketing und E-Commerce. Sie erproben in den verschiedenen Laboren des Fachbereichs "Marketing und Vertrieb" wissenschaftliche Methoden und leiten aus den Ergebnissen Ihrer Untersuchungen Handlungsempfehlungen für die betriebliche Praxis ab.

 

  • Künstliche Intelligenz & Robotik

Im Schwerpunkt erwerben Sie im ersten Modul grundlegende Kenntnisse über Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen in der Anwendung und setzen diese in einem praxisnahen Projekt um. Das Modul Advanced Work-Life-Robotics vermittelt Kenntnisse und anwendungsbezogene Kompetenzen im Einsatz unterschiedlicher kollaborativer und industrieller Roboterkinematiken. Simulationen und Programmierungen anhand industrienaher Problemstellungen werden selbständig erarbeitet und durchgeführt.

 

  • Lean Management & Virtuelles Engineering

Sie lernen, wie schlanke und nachhaltige Prozesse gestaltet werden und welche digitalisierten Planungsmethoden dafür eingesetzt werden können. Das Modul „Lean Management“ baut auf Kenntnisse in Lean Production auf und erweitert den Fokus auf Wertstrommanagement, administrative Prozesse und Nachhaltigkeit. Im Modul „Virtual Engineering“ erwerben Sie Kompetenzen zur digitalen Prozess- und Fabrikplanung und -simulation.

 

  • Logistikmanagement

Die Logistik ist in der Industrie und im Handel ein wichtiger Stellhebel für betriebliche Effizienz und Differenzierung am Markt. Dabei muss die Logistik Antworten auf vielfältige Herausforderungen der Zukunft finden. Neben den Grundlagen des Logistikmanagement sind daher digitale Lösungen und alternative Antriebe wichtige Themen dieser Vertiefung. Reale Projekte aus Industrie und Handel bringen neben vielen Übungen und Fallbeispielen einen hohen Praxisbezug in diese Vertiefung.

 

  • Wirtschaftsinformatik

Moderne IT-Systeme sind überall im Unternehmen, sie sorgen für effiziente Geschäftsprozesse oder ermöglichen datenbasierte Entscheidungen und Analysen. In der digitalisierten Wirtschaft entstehen durch Informationstechnologien auch ganz neue Geschäftsmodelle. Mit der Vertiefungsrichtung Wirtschaftsinformatik erwerben Sie praxisorientiert Kompetenzen für die Herausforderungen aus der Digitalisierung.