Multi-Channel-Management

Profil und Zielsetzung


Das Labor simuliert eine reale Ladenumgebung des Einzelhandels mit 11 laufenden Regalmetern und beschäftigt sich sowohl in der Lehre als auch in der angewandten Forschung mit drei Themenschwerpunkten:

1. Optimierung von Produktpräsentationen im Handel (z. B. Verbundplatzierungen, Variationen von Facings, Präsentationsvariationen in unterschiedlichen Regalzonen

2. Untersuchung der Wirkung multi-sensualer Reize auf das Käuferverhalten (z. B. Düfte und Musik)

3. Konzeption und Umsetzung von Multi-Channel-Vertriebsaktivitäten (Online- und Offline-Anwendungen)

Eingesetzte Forschungsmethoden

  • Analyse von Blickverlauf, Mimik und Gestik
  • Interpretation der Emotionen, Aktivierung, Einstellungen
  • Grundsätze der Dialoggestaltung (DIN EN ISO 9241-110)
  • Evaluation der Sortimentskompetenz
  • Kaufverhalten von Konsumenten (z. B. Verweildauer, Bonhöhe, Spontankäufe)

Sponsoren